Segelflug

Segelflug – Ausbildung

Ein Segelflieger beschäftigt sich mit Wetter, Technik, Landschaften und lernt lebenslang. Er betreibt eine einzigartige Kombination von Einzel- und Mannschaftssport: Im Flug ist er, manchmal über viele Stunden, auf sich allein gestellt; am Boden ist er Teil eines Teams, in dem sich alle aufeinander verlassen müssen und in dem allein keiner in die Luft kommt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Das Mindestalter der Flugschüler beträgt 14 Jahre. Ein Fliegerarzt muss die Flugtauglichkeit bescheinigen. Nicht zuletzt zählen charakterliche Eigenschaften wie Verantwortungsbewusstsein, Durchhaltevermögen und Teamgeist. Segelfliegen ist ein Mannschaftssport. Um während des Flugbetriebes alle Aufgaben zu bewältigen sind viele helfende Hände nötig. Hierbei muss sich jeder auf den anderen verlassen können.

Was kostet mich die Ausbildung zum Segelflugpiloten?

Dank der vielen ehrenamtlichen Arbeiten der Mitglieder in unserem Verein ist das Segelfliegen für jeden erschwinglich. Mit ungefähr 50 Euro im Monat (inklusive aller Flug- und Versicherungsgebühren) kostet die Mitgliedschaft in bei uns jedoch  nicht mehr als bei ähnlichen Freizeit- und Sportarten.

Wie lange dauert eigentlich eine solche Ausbildung?

Häufig beginnt die Ausbildung der Flugschüler mit einem Hineinschnuppern. Die Luftsportfreunde Wesel-Rheinhausen bieten sogar einen Schnupperkurs am Wochenende oder in den Osterferien an.
Du sitzt sofort im Flugzeug mit einem erfahrenen Fluglehrer. Zunächst werden im Doppelsitzer das Starten, Landen und Einhalten der Platzrunde geübt. Etwa 60 bis 100 Starts sind dazu notwendig. Anschließend steht der erste Alleinflug unmittelbar bevor. Die Gesamtdauer der Ausbildung hängt also vornehmlich von deiner fliegerischen Aktivität und deinem Talent ab. Durchschnittlich werden etwa zwei bis drei Jahre bis zum Erhalt der Lizenz benötigt.

Im Winter ergänzen wir die Ausbildung mit einem ausgiebigen Theorieunterricht. Fluglehrer vermitteln dir dabei die notwendigen Kenntnisse in den Fächern Luftrecht, Navigation, Meteorologie sowie Technik und Aerodynamik.

Dein Ansprechpartner zum Segelflugsport

Sascha Hübers